Gegen den Pakt des Schweigens: Die Aufarbeitung des argentinischen Staatsterrors | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Gegen den Pakt des Schweigens: Die Aufarbeitung des argentinischen Staatsterrors

von Daniel Rafecas

Lateinamerika steht vor einer neuen autoritären Wende. Umso mehr ist es von Belang, sich die letzte autoritäre Phase des Kontinents zu vergegenwärtigen – und deren Bewältigung. Das herausragende Beispiel dafür ist Argentinien. Seit 2004 ist der Bundesrichter Daniel Rafecas dort für einen Großteil der Gerichtsverfahren zur Aufarbeitung der argentinischen Diktatur, die von 1976 bis 1983 herrschte, zuständig. Rafecas reflektiert im Folgenden diesen Prozess und geht dabei insbesondere der Frage nach, inwieweit die Verfahren zu Erinnerung, Wahrheit und Gerechtigkeit beigetragen haben. Die Übersetzung stammt von der Elisabeth Käsemann-Stiftung. – D. Red.

(aus: »Blätter« 8/2019, Seite 101-106)
Themen: Lateinamerika, Demokratie und Recht

Artikel kaufen (PDF, 2,00 €)

Digitalausgabe kaufen (10,00 €)

Login

top