Artikel zum Thema Religion | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Artikel zum Thema Religion

Der immergrüne Antisemitismus

von Albrecht von Lucke (10/2012)

Die Demonstrationen zum Gedenken an das Pogrom von Rostock-Lichtenhagen vor 20 Jahren waren kaum beendet, die staatstragenden Reden alle gehalten, als das Berlin von heute mit dem realexistierenden Rassismus konfrontiert wurde. […]

»In beiden Kirchen ist die Sehnsucht nach Einheit groß«

Aufruf der Initiative „Ökumene jetzt“, 7.9.2012

Ökumene jetzt: ein Gott, ein Glaube, eine Kirche […]

Der Kampf um die Beschneidung

Das Kölner Urteil und die Religionsfreiheit

von Heiner Bielefeldt (9/2012)

Dass das „Beschneidungsurteil“ des Landgerichts Köln vom 7. Mai 2012 – öffentlich bekanntgegeben am 26. Juni[1] – eine heftige Kontroverse auslösen würde, war zu erwarten. […]

»Dieser Scheinprozess ähnelt den Standards der stalinistischen Troikas«

Abschlusserklärung der Angeklagten Nadja Tolokonnikowa im Prozess gegen die Punkband Pussy Riot in Moskau, 8.8.2012 (engl. Originalfassung)

Essentially, it is not three singers from Pussy Riot who are on trial here. If that were the case, what’s happening would be totally insignificant. […]

»Der Körper des Kindes wird durch die Beschneidung dauerhaft und irreparabel verändert«

Urteil des Landgerichts Köln, 26.6.2012 (Auszug)

"Bei der Abstimmung der betroffenen Grundrechte ist der Verhältnismäßigkeitsgrundsatz zu beachten. Die in der Beschneidung zur religiösen Erziehung liegende Verletzung der körperlichen Unversehrtheit ist, wenn sie denn erforderlich sein sollte, jedenfalls unangemessen. Das folgt aus der Wertung des § 1631 Abs. 2 Satz 1 BGB. […]

Malediven: Paradies vor der Zerreißprobe

von Andreas Witte (7/2012)

Während sich die Augen der internationalen Medienöffentlichkeit derzeit auf den „arabischen Frühling“ und seine Folgen richten, vollzieht sich auf den Malediven bereits seit etwa zehn Jahren weitgehend unbeachtet ein ähnlich einschneidender politischer Wandel. […]

Gleichheit und Differenz

Jüdische Identität im Spiegel der Moderne

von Seyla Benhabib (7/2012)

Ein Preis, der nicht nur im Namen eines Wissenschaftlers, sondern eines Rabbis verliehen wird, bedeutet für mich eine besondere Herausforderung. […]

Mit Aufklärung gegen Salafismus

von Jochen Müller (6/2012)

Frau Merkel sei gewarnt, verkündete der salafistische Prediger Abu Abdullah im Rahmen einer Demonstration in Köln im Mai 2012: Deutsche Bürger seien in arabischen Staaten nun nicht mehr sicher. Mit dieser dubiosen Drohung versuchte Abu Abdullah den Eindruck zu erwecken, die islamische Welt schaue auf Deutschland, weil hier Muslime diffamiert und unterdrückt würden. […]

»Wir lehnen jegliche Form von häuslicher Gewalt und Zwangsverheiratung ab«

Erklärung der Deutschen Islam Konferenz, 19.4.2012

Häusliche Gewalt und Zwangsverheiratung sind Verstöße gegen fundamentale Menschenrechte. […]

»Ich komme als Pilger der Liebe nach Kuba«

Ansprache des Papstes in Havanna, 27.3.2012

Sehr geehrter Herr Präsident! Meine Herren Kardinäle und liebe Mitbrüder im Bischofsamt! Geschätzte Vertreter des öffentlichen Lebens! Werte Mitglieder des Diplomatischen Korps! Meine Damen und Herren! Liebe kubanische Freunde! […]

Der Prediger des guten Kapitalismus

von Christoph Fleischmann (4/2012)

Auch wenn das „Buch des Monats“ normalerweise einer Empfehlung vorbehalten ist, Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel. Um eine Ausnahme handelt es sich bei der „Ökonomie von Gut und Böse“ von Tomáš Sedláček. […]

Islam and democracy

The history of an approximation

von Katajun Amirpur

In Iran, the revolutionary dogma prevailing at the official level has obliged "post-Islamist" philosophers to provide profound justifications for Islam's compatibility with democracy. Katajun Amirpur puts contemporary Iranian thinking on religion and politics in the context of the intellectual anti-westernism of the Khomeini era. […]

Ägypten: Revolution am toten Punkt

von Heiko Flottau (11/2011)

Welch dramatische Wende: Noch vor acht Monaten jubelten Demonstranten in Kairo auf dem Tahrir-Platz über ihren Sieg. Sie kletterten auf Panzer und verbrüderten sich mit den Soldaten, die von ihren Generälen den Befehl erhalten hatten, der Revolution freien Lauf zu lassen. […]

Erdogan: Von Atatürk zu Mubarak

von Jürgen Gottschlich (11/2011)

A star is born: Spätestens seit seinem Triumphzug durch Nordafrika und den anschließenden bejubelten Auftritten auf dem Balkan ist der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan ein neuer Hoffnungsträger der internationalen Politszene. […]

Islam und Demokratie: Die Geschichte einer Aneignung

von Katajun Amirpur (11/2011)

Kann der Islam Demokratie?“ So oder ähnlich titelten deutsche Medien auf dem Höhepunkt der revolutionären Ereignisse in Ägypten vor einem halben Jahr. Und mit den im November anstehenden Wahlen und dem voraussichtlichen Wahlerfolg der Muslimbrüder gewinnt diese Frage zusätzlich an Brisanz. […]

Ein Papst auf dem Boden des Grundgesetzes

von Otto Kallscheuer (11/2011)

Gerade wer wie ich das bisherige Pontifikat Benedikts XVI. […]

Erleuchtung im Parlament?

von Kerstin Porzner (11/2011)

Die Rede Papst Benedikts XVI. vor dem Parlament hat den Chor des Bundestages, bestehend aus den meisten Abgeordneten, ein großes „Halleluja“ anstimmen lassen. […]

»Es ist wieder an der Zeit, die wahre Entweltlichung zu finden«

Rede von Papst Benedikt XVI. im Freiburger Konzerthaus, 25.9.2011

Liebe Mitbrüder im Bischofs- und Priesteramt! Sehr geehrte Damen und Herrn! Ich freue mich über diese Begegnung mit Ihnen, die Sie sich in vielfältiger Weise für die Kirche und für das Gemeinwesen engagieren. […]

»Wie erkennen wir, was recht ist?«

Rede von Papst Benedikt XVI. im Deutschen Bundestag, 22.9.2011

Sehr geehrter Herr Bundespräsident! Herr Bundestagspräsident! Frau Bundeskanzlerin! Herr Bundesratspräsident! Meine Damen und Herren Abgeordnete! […]

Die todkranke Kirche

von Hans Küng (9/2011)

So kann es doch nicht weitergehen mit unserer Kirche! ‚Die da oben‘, ‚die in Rom‘ machen noch die ganze Kirche kaputt!“ Solche erbitterten, empörten und verzweifelten Sätze konnte man in den vergangenen Monaten in Europa wie in Amerika oft hören, am eindrücklichsten auf dem Zweiten Ökumenischen Kirchentag in München im Mai 2010. […]

Islamische Republik Türkei?

von Dilek Zaptcioglu (6/2011)

In einer lauen Nacht im April d. J. bestieg ein junges Paar in Istanbul den städtischen Verkehrsbus. Es war kurz vor elf Uhr, um Mitternacht musste die Studentin in ihrem Heimzimmer hoch im Norden des Bosporus sein. Die jungen Leute setzten sich hin, und er legte zärtlich seinen Arm um sie. […]

Katholische Herrenmoral

von Christoph Fleischmann (4/2011)

Ein Bußakt ist vollzogen, Entschädigungszahlungen bzw. „Leistungen in Anerkennung des Leids“ sind vereinbart. Die katholische Kirche in Deutschland hat sich bemüht, Antworten auf den Missbrauchskandal zu finden. Und jetzt? Ist alles wieder gut? Kann die Kirche sich wieder um das Eigentliche kümmern? […]

Europa und die Herausforderung der muslimischen Präsenz

von Tariq Ramadan (3/2011)

Parallel zu den Ereignissen in der arabischen Welt fand am 21. Januar d. J. im Berliner „Haus der Kulturen der Welt“ eine Konferenz zum Thema „Deutschlands Muslime und europäischer Islam“ statt. Auf dem Podium diskutierten, nach dem einleitenden Vortrag des bekannten Islamwissenschaftlers Tariq Ramadan (vgl. […]

Kommentare und Diskussionsbeiträge zum Vortrag von Tariq Ramadan

von Dan Diner und Gudrun Krämer (3/2011)

Parallel zu den Ereignissen in der arabischen Welt fand am 21. Januar d. J. im Berliner „Haus der Kulturen der Welt“ eine Konferenz zum Thema „Deutschlands Muslime und europäischer Islam“ statt. Auf dem Podium diskutierten, nach dem einleitenden Vortrag des bekannten Islamwissenschaftlers Tariq Ramadan (vgl. […]

Journalisten im Fadenkreuz

von Carl Wilhelm Macke (1/2011)

Wer hat schon mal etwas von einem „Daniel Pearl Memorial Day“ gehört? Seit 2002 lädt die „Daniel-Pearl-Foundation“ alljährlich im Oktober zu den World Music Days ein. […]

Feindbild Jude, Hassobjekt Israel

von Dorothea Jung (12/2010)

Im Sommer dieses Jahres kam es in Hannovers Problembezirk Sahlkamp zu einem Vorfall, der zwar in den hiesigen Medien kaum Beachtung fand, aber von den in Deutschland lebenden Juden mit großer Bestürzung aufgenommen wurde. […]

Religiöse Neutralität statt christlich-jüdischer Leitkultur

von Rupert von Plottnitz (12/2010)

Wenn es um die Freiheit der Religion geht, sind sich die bundesrepublikanischen Vertreterinnen und Vertreter der Religionsgemeinschaften in aller Regel einig: Christen und Juden verteidigen vehement die Religionsfreiheit der Muslime (meist auch in der Frage des Kopftuches), und der Vertreter einer Religionsgemeinschaft des Islam, der auf den Gedanken käme, in Deutschland (nicht in Saudi-Ar […]

Eine kleine Geschichte der Gier

von Christoph Fleischmann (12/2010)

Wer hätte gedacht, dass die alte Todsünde noch einmal derart modern werden würde? Die schon reichlich angestaubte Habgier findet, frisch poliert, den Weg in die Schlagzeilen. „Die Gier der Manager“, „Die Gier an den Märkten“ oder einfach: „Die große Gier“ lauten die Überschriften der Bücher und Talkshows. […]

Eine andere Geschichte der Welt

von Rupert Neudeck (12/2010)

Die kurze Angabe am Ende dieses äußerst produktiven und unkonventionellen Buches stiftet den biographischen Zusammenhang: Der Autor Tamim Ansary wurde 1948 in Kabul geboren und wuchs in Afghanistan auf, aber seine Mutter war Amerikanerin finnisch-jüdischer Herkunft. […]

Politically Incorrect: Die Allianz der Islamhasser

von Dorothea Jung (11/2010)

Geert Wilders ganz global und auf allen Kanälen: Eben noch agierte der niederländische Rechtspopulist als Stargast auf den New Yorker Gedenkfeiern für die Opfer von 9/11, dann zog er im Hintergrund die Strippen bei der Duldungsvereinbarung der neuen holländischen Mitte-Rechts-Koalition und schließlich präsentierte er sich am 2. […]

top