Artikel zum Thema Recht | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Artikel zum Thema Recht

Globalisierungsparadoxien

Das doppelte Inklusionsproblem moderner Gesellschaften

von Hauke Brunkhorst (9/2000)

Der Begriff der Solidarität hat zwei alteuropäische Wurzeln. Eine geht auf die heidnisch-republikanische p h i l i a zurück und die andere auf die biblisch-christliche N ä c h s t e n l i eb e. P h i l i a wird von Aristoteles als B ü r g e r f r e u n ds c h a f t bestimmt und scharf von den häuslichen Sippschaftsund Familienbanden abgegrenzt. […]

Die Betroffenheit der Zauberlehrlinge

von Jan Herman Brinks (9/2000)

Die Nachbarn reiben sich die Augen: Wieder einmal geht das Gespenst des Rechtsradikalismus um in Deutschland, und eine parteiübergreifende Koalition von aufgeschreckten Politikern verlangt schnellstens "Maßnahmen" (bis hin zu Schnell- alias Standgerichten). […]

Die Zweideutigkeiten des Entschädigungskompromisses ausräumen

Erklärung auf der Pressekonferenz am 7. Juni 2000

von Karl D. Bredthauer (7/2000)

Daß die feierliche Unterzeichnung einer deutsch-amerikanischen Abschlußerklärung, die Bill Clintons Deutschland-Besuch in der vorigen Woche krönen sollte, geplatzt ist, hat erstaunlich wenig Aufsehen erregt. […]

Deutsche Kriegsverbrechen vor Gericht

von Norman Paech (7/2000)

Der 10. Juni ist für die Bewohner des französischen Oradour, des tschechischen Lidice und des griechischen Distomo ein Tag traurigen Gedenkens. An diesem Tag wurden die Ortschaften von der Deutschen Wehrmacht und der SS überfallen, zerstört und ihre Einwohner auf grausamste Weise niedergemacht. 1942 in Lidice, 1944 in Oradour und Distomo. […]

Wenn Wohl-Täter stiften gehen

Die beiden Wahrheiten über die Bundesstiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft

Schröders Kalter Krieg

von Otto Köhler (6/2000)

"La guerra fredda di Schröder". Das ist italienisch - aber für uns ist es ein böhmisches Dorf. "Schröders kalter Krieg" überschrieb der italienische " Manifesto" einen Artikel, der sich mit angeblichen "Opfern des Kalten Krieges" in Westdeutschland beschäftigt. […]

Ein Element der Verunsicherung, der Irritation, des Erschreckens

Der Umgang mit der NS-Vergangenheit und die Entschädigung von Zwangsarbeitern (Blätter-Gespräch)

von Ulrich Herbert (5/2000)

Am 23. März dieses Jahres verständigten sich Teilnehmer der Gespräche über die Entschädigung ehemaliger Zwangsarbeiter auf die Verteilung der Kompensationsgesamtsumme, deren Höhe von 10 Mrd. DM bereits feststand. […]

Machtbeweis Todesstrafe

von Konrad Ege (3/2000)

"Schon seit langem suche ich verlässliche Studien darüber, dass die Todesstrafe abschreckend wirkt. Ich habe noch nichts dergleichen gefunden". So Janet Reno im Januar 2000. Reno ist amerikanische Justizministerin. Ihr Chef hat vor vier Jahren ein "Gesetz zur Effektivierung" der Todesstrafe durchgesetzt, um Berufungsverfahren zu beschleunigen. […]

Software als geistiges Eigentum

von Rainer Fischbach (3/2000)

Weitgehend unbemerkt sowohl von den Wächtern der deutschen Sprache als auch von der politischen Öffentlichkeit erlangte ein Wort, das es wirklich nicht verdient, den Charakter einer Selbstverständlichkeit: "geistiges Eigentum". […]

Kompromiß ohne Verantwortung

von Lothar Evers (3/2000)

Es hatte so hoffnungsvoll angefangen. In ihrer Koalitionsvereinbarung vereinbarten die Fraktionen der rot-grünen Bundesregierung 1998 die Einrichtung einer Bundesstiftung "Entschädigung für NSZwangsarbeit" unter Beteiligung der deutschen Wirtschaft. […]

Whistleblowing.

Zivilcourage am Arbeitsplatz

von Dieter Deiseroth (2/2000)

Der Begriff "Whistleblowing" kommt aus den USA und hat dort vor vielen Jahren Eingang in den allgemeinen Sprachgebrauch gefunden. […]

Wir Historiker sind eben nur rückwärtsgewandte Propheten (Gespräch)

von Hans-Ulrich Wehler (2/2000)

"Blätter": 1999 häuften sich die Jubiläen: 50 Jahre Bundesrepublik, zehn Jahre "Wende" - und zeitgleich der Berlin-Umzug. Hinzu kam das neue Millennium. Man könnte sich fragen, ob die neue Bundesrepublik ihre "Stunde Null" durchmacht, vielleicht sogar mit drei Nullen. […]

MännerMachtMilitär

von Mechthild Jansen (2/2000)

Den Streit um das Thema "Frauen in der Bundeswehr" gibt es so lange wie die Bundesrepublik selbst. Es ist kein Zufall, daß nun - vor dem Hintergrund einer erweiterten Bundesrepublik und der vertieften europäischen Einigung - die Auseinandersetzung via Europäischem Gerichtshof in eine neue Runde geht. […]

top