Artikel zum Thema Rassismus | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Artikel zum Thema Rassismus

White Australia oder der Krieg der Historiker

von Wulf D. Hund (3/2006)

Als im Dezember 2005 rassistische Unruhen am Strand von Sydney Schlagzeilen machten, hatte der Begriff „Rasse“ in den australischen Medien Hochkonjunktur. „Rassengewalt“ und „Rassenkrieg“ wurden für die wachsende Angst vor „Rassenunruhen“ verantwortlich gemacht. Stimmen, die diese Begriffswahl kritisierten, waren in der Minderheit. […]

Apartheid global

Der neue Imperialismus und der globale Süden

von Samir Amin (2/2006)

Die Globalisierungsdebatte provoziert zunehmende Ängste in den nördlichen Industriestaaten. Dagegen kommen die Auswirkungen der Globalisierung auf den Süden kaum zur Sprache – und das, obwohl eine Mehrheit von 85 Prozent der Weltbevölkerung im Süden lebt. […]

Weiße Herrschaft, schwarzer Kampf

Erfolg und Scheitern der US-Bürgerrechtsbewegung

von Albert Scharenberg (12/2005)

Sie blieb einfach sitzen. Zwar hatte der Busfahrer sie und drei weitere Fahrgäste aufgefordert, aufzustehen und Platz zu machen. Aber der Bus war voll, es waren keine Sitzplätze mehr frei. Und so behielt sie ihren Platz, auch als die anderen aufstanden. […]

Heimatfront Hurrikan

von Peter Marcuse (10/2005)

New Orleans war seit langem eine durch die Faktoren „Rasse“ und Klasse gespaltene Stadt. […]

Zum Gedenken an die Opfer des Kolonialkrieges im damaligen Deutsch-Südwestafrika

Beschluss des Deutschen Bundestages vom 16. Juni 2004 (Wortlaut)

Dokumente zum Zeitgeschehen (9/2004)

Ende des 19. Jahrhunderts begann die deutsche Kolonialverwaltung in Südwest-Afrika, dem heutigen Namibia, die eingeborene Bevölkerung von ihrem Land zu vertreiben. Als sich die Herero und Nama dagegen zur Wehr setzten, führten die Kolonialtruppen gegen sie einen Vernichtungskrieg. […]

Zu einer Theorie des Völkermords

von Micha Brumlik (8/2004)

Wie andere Delikte auch, erweist sich jene Art des Verbrechens, die uns nach den Erfahrungen der "Holocaust" oder "Shoah" genannten millionenfachen Erschießung oder Vergasung der europäischen Juden durch hunderttausende nationalsozialistische Deutsche wie keine andere moralisch aufbringt, als Ergebnis eines komplexen Zuschreibungsprozesses. […]

Der kapitalistische Genozid

von Samir Amin (7/2004)

Die Welt erlebt derzeit eine dramatische Verschärfung sozialer und wirtschaftlicher Ungleichheit wie auch die Verelendung ganzer Bevölkerungen. Die Folgen dieser Eskalation lassen sich überall beobachten. […]

Südafrika vor der Wahl - Südafrika ohne Wahl?

Zur Politik der Regionalmacht am Kap

von Henning Melber (4/2004)

Am 14. April 2004 finden in Südafrika zum dritten Mal freie und allgemeine Parlamentswahlen statt, seit vor zehn Jahren die Apartheid ein unblutiges Ende fand. […]

Aus RAF mach BAF

von Gideon Botsch (11/2003)

Mitten im bayerischen Landtagswahlkampf informierte Innenminister Günther Beckstein die Öffentlichkeit über einen Ermittlungserfolg gegen rechtsextreme Gewalttäter. Zuvor hatte die Polizei fünf Männer und eine Frau unter dem Verdacht festgenommen, Sprengstoffanschläge vorzubereiten. Anlässlich der für den 9. […]

Zweiter Bericht über Deutschland

Vorgelegt von der Europäischen Kommission gegen Rassismus und Intoleranz in Straßburg am 3.Juli 2001 (Auszüge)

Dokumente zum Zeitgeschehen (8/2001)

Die Europäische Kommission gegen Rassismus und Intoleranz (ECRI), ein Organ des Europarates, hat sich den unverhohlenen Unmut der Bundesregierung zugezogen. Ihr zweiter Deutschland-Bericht - abgeschlossen am 15. Dezember 2000 und in der nachstehend auszugsweise dokumentierten deutschen Fassung am 3. […]

Mit der Weißheit am Ende

Australien und das Erbe des Rassismus

von Wulf D. Hund (5/2001)

Nach den Olympischen Spielen des Jahres 2000 setzte der australische Premierminister auf den Geist von Sydney. Der hätte gezeigt, daß das australische Volk ebenso "tüchtig" wie "einig" wäre, sein Erbe voll Stolz betrachtete, keine Identitätsprobleme hätte und optimistisch in die Zukunft blickte. […]

Antisemitismusstreit in Frankreich

von Lionel Richard (1/2001)

La campagne de France 1) und kein Ende. Im vergangenen April brachte ein renommierter Pariser Verlag ein Buch dieses Titels heraus. Sein Autor verkündet darin, er gedenke einen Kreuzzug für die Verteidigung der Sprache und der französischen Werte zu führen. […]

Dauerbrenner Rassismus.

Fremdenhaß im Gesellschaftsbild ostdeutscher Jugendlicher

von Thomas Rausch (1/2000)

Das DVU-Ergebnis bei der Landtagswahl in Brandenburg vom 5. September 1999 rief, wie bereits eingeübt, zeitweilige öffentliche Bestürzung über das rechtsextreme Potential hervor, das einmal mehr insbesondere bei jungen Wählerinnen und Wählern in Ostdeutschland zutage getreten war. […]

top