Artikel zum Thema Ökologie | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Artikel zum Thema Ökologie

Klimaschutz: Last Exit Durban?

von Claus Leggewie (12/2011)

Nach dem dramatischen Scheitern von Kopenhagen 2009, als ein international verbindliches Abkommen zur Reduktion der CO2-Emissionen nicht zustande kam, und dem Minimalkompromiss von Cancún, wo nur eine freiwillige Reduktionszusage auf den Weg gebracht wurde,[1] blickt die ganze Klimaschutz-Communit […]

»Mehr Extremwetter durch fortschreitenden Klimawandel«

Studie der Klimaforscher Stefan Rahmstorf und Dim Coumou zum Zusammenhang zwischen Klimawandel und Extremwetter-Phänomenen, 27.9.2011 (engl. Originalfassung)

Die Moskauer Hitzewelle des vergangenen Jahres war mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Folge des Klimawandels – anders als bislang teils angenommen. […]

»Die Herstellung von Biotreibstoffen führt zu Treibhausgasemissionen«

Ein Brief internationaler Wissenschaftler an die Europäische Kommission, 14.10.2011

As scientists and economists involved in the field of climate, energy, and land use, we are writing to you to recommend that policies recognize and account for indirect land use change as a part of the lifecycle analyses of greenhouse gas (GHG) emissions from biofuels. […]

Effizienz versus Suffizienz: Das grüne Schisma

von Reinhard Loske (8/2011)

Der von einer großen Mehrheit getragene Beschluss des Bundestages, bis 2022 aus der Atomkraft auszusteigen, zeigt, dass ökologische Forderungen heute in der Mitte der Gesellschaft angekommen sind. […]

Die dunkle Seite des Rohstoff-Booms

Wie der Bergbau die Menschenrechte untergräbt

von Janna Greve (8/2011)

»Es ist wahr, im Laufe der Geschichte haben Minenunternehmen oft den Kampf gegen die lokale Bevölkerung gewonnen. Unter allen Unternehmen, abgesehen von denen, die Waffen produzieren, haben sie wohl die unrühmlichste Vergangenheit.« Arundhati Roy […]

»Klimawandel kennt keine Grenzen«

Rede von Bundeskanzlerin Angela Merkel beim „Petersberger Klimadialog II“, 3.7.2011

Ich glaube, das Instrument des "Petersberger Dialogs" zur Vertiefung der Gespräche, zur Vertrauensbildung und zur Vorbereitung für das, was in Durban geschafft werden muss, ist ausgesprochen gut. Wir befinden uns zeitlich gesehen in der Mitte zwischen "Cancún" und "Durban". […]

»Damit aus extremen Naturereignissen keine Katastrophen werden«

WeltRisikoBericht 2011 vom „Bündnis Entwicklung Hilft“, 26.6.2011

Katastrophen ziehen die Menschen unweigerlich in ihren Bann. Mit hoher Aktualität berichten Fernsehen, Online-Medien, soziale Netzwerke und Zeitungen direkt aus den zerstörten Gebieten. Alleine in den ersten drei Monaten dieses Jahres sorgten das Erdbeben in Neuseeland, die Flut in Australien […]

Nuclear exit now: The time is ripe

von Hermann Scheer

The whole world is talking about renewable energy, sympathetically, as if about nice weather. Hardly anyone still disputes that it represents the future of energy supply for humankind. However this shift of perception is only a few years old. The attention that renewables receive worldwide has developed despite the mainstream energy discussion in politics, finance and the media. […]

"Mehr als ein Auto"

Die Diktatur des Automobils

von Johann-Günther König (7/2011)

Im Sommer 1888 unternahm Bertha Benz mit ihren Söhnen eine Fernfahrt mit dem 1886 patentierten, dreirädrigen Motorwagen ihres Mannes Carl Benz. Sie führte von Mannheim nach Pforzheim und wurde im Juni dieses Jahres unter dem Titel „Bertha-Benz-Fahrt – 125 Jahre Automobil“ publikumswirksam wiederholt. […]

Die andere Brückentechnologie

von Mohssen Massarrat (6/2011)

Wer geglaubt haben sollte, dass der atomare GAU in Fukushima zu einem globalen Umdenken führen würde, sieht sich keine drei Monate später bereits enttäuscht: In den Vereinigten Staaten, in Frankreich, China, Russland und Osteuropa ist von einem grundsätzlichen Umdenken keine Spur. […]

Die Physikerin: Wie Angela Merkel dem Teufel begegnete

von Patrick Bahners (6/2011)

Angela Merkel vermittelt den Eindruck, dass sie die auf ihre Person gerichtete Neugier ungern bedient. Mit einer gewissen Regelmäßigkeit lässt die Bundeskanzlerin allerdings den Verweis auf ihre berufliche Vergangenheit fallen. […]

»Jetzt geht es um die Beschleunigung der EEG-Novelle«

Pressemitteilung von Eurosolar zum Erneuerbare-Energien-Gesetz, 18.5.2011

In unserer Zeit brisant wachsender Klima-, Atom- und Fossilenergierisiken gilt es, die energetische Erneuerung der deutschen Wirtschaft und Gesellschaft konsequent und zügig voranzutreiben. […]

»Kein durchgehendes Ergebnis in Abhängigkeit von Bauart, Alter der Anlage oder Generation auszuweisen«

Stellungnahme der deutschen Reaktorsicherheitskommission zur „Anlagenspezifischen Sicherheitsüberprüfung deutscher Kernkraftwerke unter Berücksichtigung der Ereignisse in Fukushima 1 (Japan)“, 16.5.2011

Das Bundesumweltministerium hat am 17.03.2011 die Reaktor-Sicherheitskommission (RSK) in ihrer 433. Sitzung aufgefordert, einen Anforderungskatalog für eine Sicherheitsüberprüfung der deutschen Kernkraftwerke zu erstellen und die Ergebnisse der auf dieser Basis durchgeführten Überprüfungen zu bewerten. […]

»Elektromobilität ist der Schlüssel zu einer klimafreundlichen Umgestaltung der Mobilität«

Zweiter Bericht der Nationalen Plattform Elektromobilität, 16.5.2011

Elektromobilität ist der Schlüssel zu einer klimafreundlichen Umgestaltung der Mobilität. Sie ist Chance und Herausforderung, die Spitzenposition Deutschlands als Industrie-, Wirtschafts-, Wissenschafts- und Technologiestandort weiter auszubauen. […]

»There can be no justification for land grabbing«

Erklärung sozialer Bewegungen zum Internationalen Tag des bäuerlichen Widerstandes, 17.4.2011

On 18-20 April 2011, a gathering of some 200 farmland investors, government officials and international civil servants will meet at the World Bank headquarters in Washington DC to discuss how to operationalise "responsible" large-scale land acquisitions. […]

Japans 3/11

von Siegfried Knittel (5/2011)

Der 11. März 2011, 3/11, ist für Japan, was 9/11 für Amerika war. In Zukunft, so ein politischer Kommentator, wird man die Geschichte Japans in die Zeit vor und nach diesem Beben einteilen. […]

Von der Katastrophe zur Transformation

von Claus Leggewie (5/2011)

Auch wenn es fatal ist und zynisch klingt: Der atomare GAU in Fukushima hat das berühmte Gelegenheitsfenster aufgestoßen, der Welt, wie wir sie kannten, ein Ende zu bereiten. Die Chance für einen neuen politischen und wirtschaftlichen Unternehmergeist ist da. Oder muss man bereits sagen, die Chance, sie war da? […]

Die grüne Lichtgestalt

von Rupert Neudeck (5/2011)

Die jüngsten Erfolge der Grünen bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz zeigen, wie weit die Partei inzwischen in die Mitte der Gesellschaft gerückt ist. Saskia Richters Biographie über Petra Kelly, die grüne Lichtgestalt der Gründungszeit, ruft eindringlich in Erinnerung, was die Protagonisten dabei hinter sich gelassen haben. […]

Fukushima, mon horreur

Mit ökonomischer Rationalität in die Katastrophe

von Elmar Altvater (5/2011)

„Wenn alles verstrahlt ist, hilft auch kein Mindestlohn“, kommentierte der Co-Vorsitzende der Linkspartei, Klaus Ernst, das gute Abschneiden der Grünen und die Misserfolge der Linkspartei bei den jüngsten Landtagswahlen Ende März 2011. In der Tat: Die Katastrophe von Fukushima hat politische Konzepte und Strategien nicht nur in Japan obsolet gemacht. […]

Mythos German Angst

Zum neuesten Aufguss einer alten Denunziation der Umweltbewegung

von Joachim Radkau (5/2011)

Keine zwei Monate sind seit der Atomkatastrophe von Fukushima vergangen – und längst machen jene wieder mobil, die in der Anti-AKW-Bewegung nur eine Form der Hysterie sehen wollen. Dieser Vorwurf ist fast so alt wie die neue Umweltbewegung selbst. Diese setzte auf dem ganzen Planeten zu Beginn der 1970er Jahre ein. […]

Energiewende mit Plan

Energiekonzept von Greenpeace: Atomausstieg bis 2015, 13.4.2011

Raus aus der Atomkraft, rein in den Klimaschutz. Deutschland wird erneuert. Mitte des Jahrhunderts bestreiten Wind, Sonne, Erdwärme, Wasserkraft und Biogas fast die komplette Energieversorgung. Mit schwindender Abhängigkeit von ausländischen Energieressourcen sinken die Energiepreise - und Deutschlands Wirtschaft freut sich. Unvorstellbar? […]

Gesellschaftsvertrag für eine Große Transformation

Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU), 7.4.2011

Der Wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU) übergibt heute sein neues Hauptgutachten „Welt im Wandel: Gesellschaftsvertrag für eine Große Transformation“, an Bundesforschungsministerin Annette Schavan und Bundesumweltminister Norbert Röttgen. […]

Alles anders nach Fukushima?

von Reinhard Loske (4/2011)

Nach Tschernobyl und Harrisburg, Majak und Windscale wird sich ein weiterer Ort des nuklearen Grauens in unser Gedächtnis einbrennen: Fukushima! Auch hier hat die „friedliche Nutzung der Kernenergie“ ihre wahrhaft unfriedliche Seite gezeigt. Auch hier hat sich die Kategorie des Restrisikos als fatale Verharmlosung erwiesen, als Wunschdenken der Atomkraftbefürworter. […]

Atomausstieg jetzt: Die Zeit ist reif

von Hermann Scheer (4/2011)

Alle Welt redet von erneuerbaren Energien, mit Sympathie wie für schönes Wetter. Kaum jemand bestreitet noch, dass sie die Perspektive für die Energieversorgung der Menschheit darstellen. Doch dieser Wahrnehmungswandel ist erst wenige Jahre alt. Die weltweite Aufmerksamkeit entstand gegen den politischen, wirtschaftlichen und publizistischen Mainstream der Energiediskussion. […]

Indien: Der Preis des Wachstums

von Fabian Scheidler (3/2011)

„India Shining“, strahlendes Indien, lautete der Slogan einer Wahlkampagne, die eine Werbeagentur 2004 im Auftrag der damals regierenden hindunationalistischen Bharatiya Janata Party (BJP) kreierte. […]

»Globalize the Struggle, Globalize the Hope!«

Aufruf von La Via Campesina (internationale Bewegung von Kleinbauern, Landarbeitern, Indigenen und Landlosen), Dezember 2010

No to market-based business deals proposed by the governments of industrialized countries and transnational corporations, the thousands of solutions to the climate crisis are in the hands of the people.   […]

Für den Ausstieg aus der Massentierhaltung

Appell von 300 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, 11.1.2011

Die Massentierhaltung boomt in Deutschland.[1] Unzählige neue Anlagen sind bundesweit in der Planung. […]

Ungarische Mitgift

von Dániel Fehér (12/2010)

Die dramatischen Bilder der nach einem Dammbruch von giftigem Rotschlamm überfluteten ungarischen Dörfer gingen um die ganze Welt. Mit bislang zehn Toten, etwa 130 Verletzten, zahlreichen unbewohnbar gewordenen Häusern und über 1000 Hektar kontaminierten Feldern handelt es sich um die größte ökologische Katastrophe in der modernen Geschichte des Landes. […]

Atomenergie: Brücke ins Nichts

Plädoyer für einen energethischen Systemwechsel

von Hermann Scheer (12/2010)

Lester Brown, der Gründer des World Watch Institute und heutige Direktor des Earth Policy Institute in Washington, fordert in seinem Buch „Plan B“ den Wechsel zu erneuerbaren Energien mit einer politischen Kraftanstrengung, die einer wartime mobilization in „Blitzgeschwindigkeit” entspricht. Er erinnert daran, wie US-Präsident Franklin D. […]

Die Plünderung der Tiefsee

von Valerie Wilms (11/2010)

Wahrscheinlich werden wir uns hier in Europa erst wieder bei den Jahresrückblicken daran erinnern, was in diesem Jahr im Golf von Mexiko passiert ist. Ohne die Kameras am Meeresgrund, die erst nach einer Anweisung des US-Kongresses angeschaltet wurden, wäre das Desaster von uns, die wir nicht betroffen sind, womöglich schon nach wenigen Tagen vergessen gewesen. […]

top