Artikel zum Thema Ökologie | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Artikel zum Thema Ökologie

Der Rebound-Effekt: Die Illusion des grünen Wachstums

von Tilman Santarius (12/2013)

Viel ist derzeit die Rede von qualitativem oder auch grünem Wachstum (green growth).[1] Hinter all diesen Strategien verbirgt sich ein Wunsch: am weiteren Wachsen des Volkseinkommens und den bestehenden ökonomischen Rahmenbedingungen festhalten zu können und zugleich Umweltsch […]

»Es wird immer unwahrscheinlicher, dass die Emissionslücke bis 2020 geschlossen wird«

Bericht des UN-Environment Programme zur Erreichung des Zwei-Grad-Ziels, 11.11.2013 (engl. Originalfassung)

The emissions gap in 2020 is the difference between emission levels in 2020 consistent with meeting climate targets, and levels expected in that year if country pledges and commitments are met. […]

»Rund 200 Millionen Menschen weltweit sind toxischer Umweltverschmutzung ausgesetzt«

Bericht der Schweizer Stiftung "Green Cross" und der Umweltorganisation "Blacksmith Institute" zum Stand der weltweiten Umweltverschmutzung, 8.11.2013 (engl. Originalfassung)

[...] Green Cross Switzerland and Blacksmith currently estimate that more than 200 million people are at risk of exposure to toxic pollution globally. This estimate has increased substantially over the past several years, both because the scope of the exposure is increasing and because there is a better understanding of the problem. […]

Postwachstum: Die große Geschlechterblindheit

von Christine Bauhardt (11/2013)

So unterschiedlich die Entwürfe alternativer Wirtschaftsformen – von Grüner Ökonomie über Postwachstum bis hin zur Solidarischen Ökonomie – auch sind, so eint sie doch ihr Schweigen zur Frage der Geschlechtergerechtigkeit, kritisiert die Politikwissenschaftlerin Christine Bauhardt. […]

Auf den Leim gegangen

Warum wir Grüne aus unseren Fehlern nicht die falschen Schlüsse ziehen dürfen

von Daniel Wesener (11/2013)

Bitter. Anders kann man das Ergebnis der Bundestagswahl 2013 aus grüner Sicht nicht bewerten. Die Merkel-Union triumphiert. Wir, die Bündnisgrünen, sind weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Die große Chance auf einen echten Politikwechsel – vertan. […]

»Das Ziel zur Begrenzung der Erderwärmung droht zu scheitern«

Bericht des Weltklimarats (IPCC) zum Klimawandel, 27.9.2013 (engl. Originalfassung) (engl. Originalfassung)

Ökologische Gleichheit

Warum grün zu sein heute links sein bedeutet

von Hans Thie (10/2013)

Wir leben in einer „vollen Welt“. Das war schon vor längerer Zeit der Befund des US-Ökonomen Herman Daly. […]

Vom Dagegen zum Dafür

Fallstricke und Chancen der Ökologiebewegung

von Reinhard Loske (10/2013)

Die Grünen haben bei der Bundestagswahl ein schlechtes Wahlergebnis eingefahren: nur die Hälfte der ihnen noch vor einem Jahr prognostizierten Prozente und nur ein gutes Drittel dessen, was sie 2011 bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Bremen tatsächlich geholt haben. […]

Energiewende: Vom Erfolgsprojekt zum Sündenbock

von Gert Samuel (9/2013)

Genau zwei Jahre nach dem im Sommer 2011 beschlossenen Ausstieg aus der Atomenergie steht die Solarwirtschaft im Interesse der medialen Öffentlichkeit: Viele europäische Solarunternehmen stecken in Insolvenzverfahren; der größte deutsche Solarzellenhersteller „Solarworld“ konnte Anfang August nur knapp gerettet werden – bei herben Verlusten für Aktion […]

Utopie statt Sachzwang

Was uns Robert Jungk auf den Weg geben kann

von Elmar Altvater (9/2013)

Die Zukunft hat schon begonnen“, das ist der Titel des Buches, mit dem Robert Jungk, der vor hundert Jahren geboren wurde, vor mehr als 60 Jahren berühmt geworden ist. Wir reiten auf einem Zeitpfeil, der uns aus unserer Herkunft in „dunkler“ Vergangenheit in unsere Gegenwart und dann in die „lichte“ Zukunft katapultiert. […]

Venedig im Ausverkauf: Von der Serenissima zur Benettown

von Susanna Böhme-Kuby (9/2013)

Den Auftakt zur diesjährigen 70. Film-Biennale in Venedig machte ein 50 Jahre alter, aber noch immer hochaktueller Film – nämlich „Le mani sulla città“ („Hands over the city“), die restaurierte Fassung von Francesco Rosis berühmter Anklage gegen die gnadenlose Verstrickung von Politik und Wirtschaft im Nachkriegs-Neapel. […]

»Durch den Klimawandel wird es gewalttätiger«

Studie von Wissenschaftlern der Princeton University und der Berkely University zum Zusammenhang von Klimawandel und globalem Konfliktrisiko, 1.8.2013 (engl. Originalfassung)

Findings from a growing corpus of rigorous quantitative research across multiple disciplines suggest that past climatic events have exerted significant influence on human conflict. This influence appears to extend across the world, throughout history, and at all scales of social organization. […]

Öko-Biedermeier vs. ökologische Moderne: Die grüne Revolution

von Ralf Fücks (8/2013)

In den letzten Ausgaben der „Blätter“ waren Texte von Harald Welzer sowie von Edward und Robert Skidelsky zu lesen,[1] bei denen ich mich eines gewissen Déjà-vu-Gefühls nicht erwehren konnte. […]

»Wir werden unseren Kohlenstoffausstoß reduzieren«

Rede des US-Präsidenten Barack Obama zur Neuausrichtung der US-Klimapolitik, 25.6.2013 (engl. Originalfassung)

Thank you! Thank you, Georgetown! Thank you so much. Everybody, please be seated. And my first announcement today is that you should all take off your jackets. I’m going to do the same. It’s not that sexy, now. […]

Castorfahrt nach Nirgendwo

von Jochen Stay (7/2013)

Das Wort vom „historischen Tag“ machte die Runde, als Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) Anfang April euphorisch verkündete, dass in einem parteiübergreifenden Konsens das „letzte strittige Thema des Atomzeitalters einvernehmlich geregelt“ worden sei. […]

»Treibhausgas-Ausstoß so hoch wie noch nie«

Bericht der Internationalen Energieagentur IEA zur globalen Klima- und Energiepolitik, 10.6.2013 (engl. Originalfassung)

The world is not on track to meet the target agreed by governments to limit the longtermrise in the average global temperature to 2 degrees Celsius (°C). Global greenhousegas emissions are increasing rapidly and, in May 2013, carbon-dioxide (CO2) levels in the atmosphere exceeded 400 parts per million for the first time in several hundred millennia. […]

»Lebensmittelpreise werden steigen«

Studie der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und der UN-Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation (FAO) zur weltweiten Entwicklung der Landwirtschaft 2013-2022, 6.6.2013 (engl. Originalfassung)

OECD-FAO expect slower global agricultural production growth Global agricultural production is expected to grow 1.5% a year on average over the coming decade, compared with annual growth of 2.1% between 2003 and 2012, according to a new report published by the OECD and FAO today. […]

Der Konsumismus kennt keine Feinde

von Harald Welzer (6/2013)

Wer wie ich das Glück hatte, irgendwann in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts in einem kapitalistischen Land geboren worden zu sein, ist in einer Welt aufgewachsen, die von der Vorstellung beseelt ist, dass alles immer verfügbar ist und zu sein hat. […]

Gorleben soll leben?

von Uli Gellermann (5/2013)

Was für ein schönes Bild: Friedlich vereint standen Umweltminister Peter Altmaier von der CDU, der neue niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil und Grünen-Chef Jürgen Trittin vor den Kameras und verkündeten den Kompromiss: Ab heute werde unvoreingenommen nach einem Endlager gesucht. […]

»Neun Monate kürzere Lebenserwartung durch Kohlekraftwerke«

Studie im Auftrag der Nichtregierungsorganisation Greenpeace zu den gesundheitlichen Auswirkungen von Kohlekraftwerken in Deutschland, 3.4.2013

Kohlekraftwerke gehören sowohl in Deutschland als auch in Europa zu den schlimmsten Quellen von giftigen Luftschadstoffen. Schwefeldioxid (SO2), Stickoxide (NOx), Ruß und Staubemissionen aus Kohle sind die größten industriellen Ursachen von Feinstäuben, die tief in die Lungen eindrin-gen und vom Blutkreislauf aufgenommen werden. […]

Getäuschte Verbraucher, vorgetäuschte Politik

von Matthias Wolfschmidt (4/2013)

Verbraucherpolitisch hat das Jahr 2013 regelrecht rekordverdächtig begonnen: Die in den zurückliegenden Jahren bereits gehörig abgehärtete Öffentlichkeit wurde zunächst durch verstecktes Pferdefleisch in Fertiggerichten, dann durch massenhaften Eierbetrug und zuletzt durch Pilzgifte in Tierfutter verstört. […]

Zurück zum Wesentlichen

Was wir zum guten Leben brauchen

von Edward Skidelsky und Robert Skidelsky (4/2013)

Viele große Denker sagen uns schon seit Langem, Wirtschaftswachstum könne uns nicht glücklich machen. […]

Die Stunde der grünen Ingenieure

von Claus Leggewie (4/2013)

Glaubt man den Verfechtern der Energiewende, einem der größten Infrastrukturprojekte der Gegenwart, schlägt nun die Stunde der Ingenieure, die dieses Herkulesprojekt im Wesentlichen verwirklichen sollen. […]

Das Ökobonus-Konzept

von Reinhard Loske (4/2013)

Die aktuelle Energiepreisdebatte zeigt eines ganz deutlich: Die soziale Dimension der Energiefrage drängt mit Wucht auf die Agenda, national wie international. Die Reaktionen der traditionellen Politik auf diese Herausforderung sind zumeist hilflos und kurzsichtig. […]

»Die Fracking-Technologie birgt erhebliche Risiken«

Studie des Forschungsinstituts „Resources for the Future“ zu den Umweltrisiken der Schiefergasförderung, Februar 2013 (engl. Originalfassung)

Exploiting the natural gas contained in shale formations has lowered the cost of electricity, industrial feedstock, and residential and commercial energy and has even spurred the use of natural gas as a transportation fuel. […]

»Auf der Flucht vor dem Klima«

Gemeinsame Erklärung zur zunehmenden Klimamigration von Amnesty International, Brot für die Welt, DGVN, German Watch, medico international, Oxfam Deutschland und Pro Asyl, 31.1.2013

Bislang besteht für einen bedeutenden Anteil der künftig durch den Klimawandel vertriebenen Menschen kein juristischer Schutz. Es fehlt an einer politisch wirkmächtigen Definition, die eine Basis für einen möglichen Rechtsstatus der Betroffenen wäre. […]

Debakel in Doha: NGOs ohne Biss

von Achim Brunnengräber und Philip Bedall (2/2013)

Seit der UN-Konferenz von Kopenhagen im Jahr 2009 steckt der globale Klimaschutz in einer tiefen Krise. Dafür sind längst nicht mehr nur die Regierungen, sondern auch die involvierten NGOs verantwortlich. Den Ursachen des Scheiterns und möglichen Auswegen widmen sich die Politikwissenschaftler Philip Bedall und Achim Brunnengräber. […]

Der arktische Ölrausch

von Arne Jernelöv (2/2013)

Die rapide Schrumpfung der arktischen Eisdecke stellt heute eine der gravierendsten Naturveränderungen auf dem ganzen Planeten dar, mit schwerwiegenden ökologischen und ökonomischen Folgen. Einerseits verlieren wir mit dem Polareis eines der größten und wichtigsten Ökosysteme der Erde. […]

Vom guten Leben

Der Ausweg aus der Entwicklungsideologie

von Alberto Acosta (2/2013)

Am 17. Februar wählen Ecuadors Bürgerinnen und Bürger einen neuen Präsidenten. Als klarer Favorit gilt der seit 2006 regierende linksgerichtete Amtsinhaber Rafael Correa. […]

top