Artikel zum Thema Medien | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Artikel zum Thema Medien

»Regierungsbeamte fürchten zunehmend, mit der Presse zu sprechen«

Bericht des Comitee to Protect Journalists (CPJ) zur Pressefreiheit in den USA, 10.10.2013 (engl. Originalfassung)

The Obama Administration and the Press Leak investigations and surveillance in post-9/11 America […]

Das Ende der Anonymität

Was Drohnen und Facebook verbindet

von Zygmunt Bauman (10/2013)

David Lyon: In der von Ihnen als „flüchtig“ beschriebenen Moderne begegnet uns Überwachung in verschiedenen signifikant neuen Formen. Nach Ihrer Ansicht stehen für diese beispielhaft Drohnen und Soziale Medien. Beide erzeugen personenbezogene Daten zur digitalisierten Verarbeitung, allerdings auf unterschiedliche Weisen. […]

Der Tod des Kritikers

von Jan Kursko (10/2013)

Dass der Tod Marcel Reich-Ranickis eine Lücke reißt, die nicht mehr zu schließen ist, wurde allen schlagartig bewusst, als am 18. September die Mitteilung über die Ticker und Bildschirme ging. […]

Geistige Verwandtschaft: Jean Paul und Georg Büchner

von Friederike Biron (10/2013)

Die beiden großen literarischen Jubilare dieses Jahres – Jean Paul Friedrich Richter und Georg Büchner – scheint auf den ersten Blick mehr als 50 Jahre zu trennen. […]

Emanzipiertes Papier

von Jan Kursko (9/2013)

Kaum hatten die Nachrichtenticker vermeldet, dass Amazon-Milliardär Jeff Bezos die legendäre „Washington Post“ für lächerliche 255 Mio. US-Dollar gekauft hatte, begann auch schon das große Wehklagen: Was würde Bezos mit der wohl renommiertesten Tageszeitung der USA anstellen? […]

Telekom: Das erdrosselte Internet

von Julia Eikmann (6/2013)

René Obermann, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom, hat nach eigenen Angaben mit Protest gegen die Drosselungspläne seines Unternehmens gerechnet: Fortan ist in DSL-Verträgen der Telekom eine Obergrenze für das enthaltene Datenvolumen festgeschrieben. […]

Spiel und Kapital

von Uli Gellermann (6/2013)

50 Jahre Bundesliga auf allen Kanälen: Kein Sender, keine Zeitung, die nicht in schier endlosen Serien nostalgisch zurückschaute auf die Heroen unserer Kinderjahre – von Walter und Seeler, über Beckenbauer und Breitner, bis hin zu Reus und Götze. […]

Polnische Mütter, polnische Väter

von Albrecht von Lucke (5/2013)

Wie nett und harmonisch hatte man sich das doch gedacht, auf dem Mainzer Lerchenberg: Pünktlich zum großen 50. Geburtstag des ZDF sollten noch einmal „Unsere Mütter, unsere Väter“, die doch zumeist längst unsere Großmütter und Großväter sind, frank und frei erzählen, wie das so war, im letzten großen Krieg. […]

Amazon und die Strategie der tödlichen Umarmung

von Daniel Leisegang (4/2013)

Auch wenn der Online-Händler Amazon nicht einmal 20 Jahre existiert, hat er die Einkaufsgewohnheiten der Menschen bereits revolutioniert. […]

»Die Medien zeichnen ein negatives Bild von Muslimen«

Studie des Sachverständigenrates deutscher Stiftungen für Migration und Integration zu Muslimen in Deutschland, 12.3.2013

Obwohl die in Deutschland geborene zweite Generation muslimischer Zuwanderer erheblich besser integriert ist als die erste Generation, verengen sich politische und mediale Debatten zunehmend auf die ‚gescheiterte Integration der Muslime‘. […]

»Vor mir verhafteten sie meinen Computer«

Bericht der Menschenrechtsorganisation Reporter ohne Grenzen zur Internetzensur, 12.3.2013 (engl. Originalfassung)

„My computer was arrested before I was.“ This perceptive comment was made by a Syrian activist who had been arrested and tortured by the Assad regime. […]

Quotentabu

von Annett Mängel (2/2013)

Da hat sich das allseits geschätzte Magazin für „Fakten-Fakten-Fakten“ in seiner Jubiläumsausgabe aber mal so richtig aus der Deckung gewagt. […]

Sozialarbeiter Broder

von Daniel Leisegang (2/2013)

Wer hätte das geahnt: In Henryk M. Broder, Deutschlands bekanntestem Antisemitismus-Erschnüffler, steckt nach schmerzlicher Selbsterkenntnis nichts anderes als ein „kleiner Sozialarbeiter, der eine Seele retten will“. Und ausgerechnet Jakob Augstein sollte es sein, der diese Wandlung zum Wahren, Guten und Schönen herbeiführte. […]

»Eigentum verpflichtet!«

Aufruf der Suhrkamp-Wissenschaftsautoren im Streit um die Zukunft des Suhrkamp-Verlags, 4.1.2013

Wir, Autorinnen und Autoren, Übersetzerinnen und Übersetzer im Wissenschaftsprogramm des Suhrkamp Verlages, sind fassungslos angesichts der rechtlichen Vorgänge, die gegenwärtig den Fortbestand einer herausragenden Institution des literarischen Lebens, aber auch eines der weltweit renommiertesten Wissenschaftsverlage bedrohen. […]

Die gefährdete Demokratie

von Reinhard Blomert (1/2013)

Die Insolvenz der „Frankfurter Rundschau“ und die Einstellung der „Financial Times Deutschland“ wie auch die kritische Lage etlicher der noch verbliebenen überregionalen Tageszeitungen haben eine intensive Debatte über die Zukunft des Printjournalismus ausgelöst. […]

Die Rückkehr des Journalismus

von Daniel Leisegang (1/2013)

Mit der Zeitungskrise scheint die Erkenntnis einher zu gehen, dass man mit Journalismus kein Geld mehr verdienen kann. Schon seit langem befindet sich die verkaufte Gesamtauflage bundesdeutscher Tageszeitungen im Sinkflug. Es bedarf daher keiner hellseherischen Fähigkeiten, um vorherzusagen, dass in den kommenden Monaten weitere Tageszeitungen ihren Vertrieb einstellen werden. […]

Qualitätsheulsusen

von Jan Kursko (1/2013)

Erst die „Frankfurter Rundschau“, dann die „Financial Times Deutschland“ – der Sensenmann geht um in der journalistischen Holzklasse. „Endzeit ist in der Printbranche längst kein Wetterphänomen am Horizont mehr. Endzeit ist jetzt“, stellt der Feuilletonist der „Süddeutschen Zeitung“, Hans Hoff, treffend fest. […]

»Die Freiheit im Internet ist in Gefahr«

Petition des Internationalen Gewerkschaftsbundes gegen die Einschränkung der Rechte der Internetnutzer, 27.11.2012

Das Internet, wie wir es kennen, ist in Gefahr. Wenn wir jetzt nicht handeln, könnte sich an unserem Recht, ungehindert zu kommunizieren und Informationen auszutauschen, für immer etwas ändern.  […]

Rommel gerührt und Petraeus geschüttelt

von Albrecht von Lucke (12/2012)

Was für ein erhebendes Erlebnis: Uns ist ein Kriegsheld auferstanden, fast zu der halben Nacht. Und der Dank gebührt niemand anderem als dem Ersten Deutschen Fernsehen und seiner grandiosen Historienabteilung namens „Teamworx“. […]

»Der weltweit erste tatsächlich globale Verlag«

Stellungnahme des britischen Medienkonzerns Pearson zur Fusion seiner Buchgeschäfte mit Bertelsmann, 29.10.2012 (engl. Originalfassung)

Pearson and Bertelsmann today announce an agreement to create the world’s leading consumer publishing organisation by combining Penguin and Random House. […]

»Internetfreiheit in Estland besser als in den USA und Deutschland«

Studie der US-amerikanischen NGO "Freedom House" zur Freiheit des Internet, 24.9.2012 (engl. Originalfassung)

As of 2012, nearly a third of the world’s population has used the internet, and an even greater portion possesses a mobile phone. The internet has transformed the way in which people obtain news, conduct business, communicate with one another, socialize, and interact with public officials. […]

»Taa-taa, ta ta ta taaa«

von Daniel Leisegang (10/2012)

Wie schnell auch hierzulande der Volkszorn hochkochen kann, demonstrierte jüngst eine kurze Meldung in der „Bild“-Zeitung: Demnach plant die ARD die Erkennungsmelodie, die seit 1956 die „Tagesschau“ einleitet, zu „entsorgen“ und durch eine neue zu ersetzen. […]

Feuilleton ins Fegefeuer

von Albrecht von Lucke (9/2012)

Der Sommer ist vorbei, die Löcher bleiben. Vor allem im deutschen Feuilleton. […]

Sommerpause

von Uli Gellermann (8/2012)

Sommerpause. Endlich. Der Bundestag und auch sein Verfassungsschutz-Ausschuss sind gute zwei Monate geschlossen. Das wird auch den deutschen Medien helfen. Die lange eingelegten sauren Gurken werden rausgeholt. Kein Rechtsradikalismus nirgendwo. Außer: Hitler wäre in Argentinien aufgetaucht. Ja, das wäre was. […]

Vernetzt Euch!

Auf dem Weg in die digitale Gesellschaft

von Falk Lüke und Markus Beckedahl (8/2012)

Kaum eine Debatte wird derzeit mit derartiger Emotionalität geführt wie die um das Urheberrecht. Dabei illustriert sie, jenseits der manchmal mehr als kleinteiligen Differenzen, vor allem eines: das merkwürdige Zustande kommen von politischen Entscheidungen. […]

Facebook: Cash mit dem Crash

von Daniel Leisegang (7/2012)

Die Medien sind sich einig: Das Börsendebüt von Facebook geriet zum Fiasko. Nur mit Mühe konnte sich der Preis der Facebook-Aktie am ersten Handelstag, dem 18. Mai d.J., über dem Ausgabekurs von 38 US-Dollar halten. Bereits am Tag darauf verzeichnete das Papier ein Minus von 11 Prozent. […]

Randale um die Sandale

von Daniel Leisegang (6/2012)

Man sollte meinen, die Journalisten dieses Landes hätten sich längst an den Anblick der Piraten gewöhnt. Doch weit gefehlt: Ein Auftritt ihres neuen politischen Geschäftsführers, Johannes Ponader, in der Talkshow von Günther Jauch genügte, um die „bürgerlichen Medien“ auf die Barrikaden zu treiben. […]

Rettet Springer!

von Jan Kursko (5/2012)

Am 2. Mai jährt sich der Geburtstag von Axel Cäsar Springer zum 100. Mal. […]

Netz ohne Vertrauen: Die neue Mega-Öffentlichkeit

von Christoph Kappes (5/2012)

Facebook, das größte soziale Netzwerk der Welt, geht in diesem Monat an die Börse, und die Erwartungen sind hoch: Der Konzern, der über die Nutzerprofile von rund 850 Millionen Menschen verfügt, hofft, die Rekordsumme von mehr als fünf Mrd. US-Dollar zu erzielen. Damit würde der Wert des Unternehmens auf über 100 Mrd. US-Dollar ansteigen. […]

Die Gerechtigkeitsnummer

von Albrecht von Lucke (4/2012)

Nein, das wird keine weitere Glosse über den armen Herrn Wulff. Oder nur zur Hälfte, versprochen. Wenn aber sogar der „Spiegel“, ansonsten durchaus stolz auf seine zynische Haltung, im Falle des Ex-Präsidenten am Ende die Tränen kaum unterdrücken kann, dann muss in diesem Lande in den Proportionen einiges durcheinander geraten sein. […]

top