Von Japan bis Südkorea: Die Wiederkehr der Dynastien | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Von Japan bis Südkorea: Die Wiederkehr der Dynastien

von Siegfried Knittel

In der Berichterstattung über den jüngsten Machtwechsel in China war viel von den „Prinzlingen“ die Rede. Tatsächlich verdankten der neue Parteiführer Xi Jinping und der in Ungnade gefallene Bo Xilai ihren Aufstieg wesentlich der Tatsache, dass sie Abkömmlinge bedeutender kommunistischer Politiker sind. Doch nicht nur in China, sondern auch in Nord- und Südkorea sowie in Japan wurden im vergangenen Jahr neue politische Führer ernannt oder gewählt, deren Väter oder Großväter ehemalige Machthaber sind.

(aus: »Blätter« 2/2013, Seite 27-30)
Themen: Asien, Demokratie und Geschichte

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,50 €)

Login

top