Die Grauzone des Wartens | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Die Grauzone des Wartens

Zur jüdischen Selbstfindung auf deutschem Boden

von Irene Runge

Die friedliche Revolution hat Folgen gezeitigt, die Phase der Restauration, Begleiterscheinung jeder Umwälzung, löst deutliches Unbehagen aus. Das Wort Stalinismus ist en vogue, die Vergangenheit gibt sich passé, die Zukunft ist ungewiß. Über die spezifisch deutsche Vorgeschichte wird bislang kaum aufs Neue nachgedacht. Das Jahr 1945 scheint in Vergessenheit geraten. Im Einheitsrausch sind die Ursachen der Landesteilung aus dem Blickwinkel gekommen und jüdische Vorbehalte unerwünscht, die sich mit der Sorge jener verbinden, denen DDR-Souveränität als Garant zweier demokratischer Deutschländer, ausgerichtet an Europa, am Herzen lag.


Themen: Ostdeutschland, Antisemitismus und Religion

Artikel kaufen (PDF, 2,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

top